Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/andi-australien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Exmouth-Perth

Hey Ho...

Also ich bin mal wieder weiter gereist und hab meinen Roadtrip (Westkueste) abgeschlossen. Nach Exmouth sind wir nach Monkey Mia (mit Zwischenstopp in Carnarvon, wo nichts spannendes passiert ist, ausser, dass wir nen Typen getroffen haben, der von Darwin nach Perth mim Rad faehrt und dass wir mal wieder den Campingplatz bezahlen mussten ) gefahren, wo wir erstmal wieder ne Nacht for free im Monkey Mia Resort (Zeltplatz) verbracht haben. Am naechsten morgen ging es dann frueh raus, Delfine gucken... Um Punkt 7 kamen dann auch die ersten Delfine an den Strand und dann begann nach so ner oeden Rede dann auch die Fuetterung. Doch vorher sind die Delfine noch was um uns rumgewuselt und sind uns ueber die Fuesse geschwommen! Das war Super!!! Danach noch ein paar Bilder mit Pelikanen gemacht. Das war auch lustig. Ein Pelikan hat so ein Kind angegriffen, da konnte das aber laufen :D Jaja, ich weiss ich bin fies und das arme Kind und so ^^ Naja, danach ging es dann erstmal in die Stadt und an der Strandpromenade fruehstuecken, dann noch ins Netz (2,50 dollar fuer 15 min, voll der Wucher!!!) und dann gings auch schon wieder weiter...

Von Monkey Mia gings dann nach Geraldton, also ein bischen weiter, wo wir dann wieder eine Nacht verbracht haben. Dann fuer unsre vorletzte Nacht ging es dann nach Cervantes, wo wir endlich mal wieder alles gefunden haben, was ein Backpacker bracuht: Bier (also ein Pub), Empfang und ein Campingplatz, wo man ohne zu zahlen pennen kann. Naja, wir haben in der Happy Hour dann mal endlich wieder ein Bier im Pub getrunken. Abends haben wir dann noch gemuetlich zusammen gesessen und Wein getrunken. Man merkte uebrigens, dass es kaelter wurde.

 Am naechsten Tag ging es dann weiter in so nen National Park, das ist so ne Wueste und da stehen so merkwuerdige Felsen im Sand. Sah ganz geil aus. Die Aboridgenies haben immer gaesgt, dass waeren Finger von den verhungerten und verdursteten, die da gestorben sind. So haben sie die jungen Aboridgenies davon fern gehalten. Naja, ansonsten haben wir da noch 2 Deutsche kennen gelernt, die glaub ich hier wohnen. Hatten halt ne kleine Autopanne, die ich spaeter noch erwaehnen werde ^^ Danach ging es dann weiter zu unserer letzten Station: Yanchep (auf ndem Campingplatz mussten wir leider bezahlen, weil wir von der Security aufgegabelt wurden ). Und der Campingplatz war so schlecht. Da gab es nichts. Keine Kueche, nichts!!! So waren wir dann auch froh, bald da weg zu sein und sind noch in einen letzten Nationalpark gefahren, wo ich Koalas gesehen hab ^^ Sehr laessige Tiere Ich will auch den ganzen Tag Schlafen... Naja, eigentlich gabs in dem NP auch noch ne Hoehle zu besichtigen, aber dafuer musste man bezahlen und das wollten wir nicht. Also ging es dann auf nach Perth...

In Perth hatten Freunde von Alex dann schon ein Hostel fuer uns gebucht (mein Name war uebrigens Gustrav Gans auf dem Buchungsformular ^^) und wir waren froh in so einem tollen Hostel einzuchecken. Zumal wir auch noch knapp 2 Stunden Internetzeit gefunden hatten ^^ Als wir aber dann auf unser Zimmer kamen legte sich die Euphorie. In unserm Zimmer stank und stinkt es immer noch so nach Qualm und so ne Unordnung hatte niocht mal der Japaner in dem Hostel in Sydney... Naja, egal, nur 2 Naechte. Oli und ich sind erstmal Koreanisch essen gegangen (schoen scharf) und Alex blieb im Hostel, weil der kein Geld mehr hat und auf sein Tax back wartet. Spaeter abends haben wir uns dann noch ein Bier in der Hostelbar gegoennt und die freie Pizza haben wir auch noch mitgenommen. Dnach ist Alex pennen gegangen und ich bin mit Oli noch was feiern gegangen (Oli hatte geburtstag) Dann haben wir noch so nen komischen Australier getroffen, der aussah wie Michael Schumacher fuer arme. Naja, der kam auf jeden Fall alleine nicht in den Club und wollte dann mit uns rein. Hat dann auch geklappt und dafuer haben wir dann auch einen ausgegeben bekommen. Mit der Weile wurde der aber immer komischer (er hat mir 2 mal erzaehlt, dass er keine Freunde hat) und nachdem der Oli noch die Geburtstagsrunde gschmissen hatte haben wir ihn Gluecklicher Weise nicht mehr wieder gesehen.

Gut Angetrunken ging es dann ins Hostel und als ich schlafen wollte merkte ich, das jemand meine Decke geklaut hatte... Ich hab mich dann was aufgeregt, ne Neue an der Rezeption geholt und mich dann hingelegt. Oli und ich haben ungefaher noch ne Stunde gelabert (u.a. ueber die alte unter mir, die wir im Verdacht hatten, meine Decke geklaut zu haben) und sind dann eingepennt. Und heute morgen hab ich mich dann auf die Suche gemacht und promt finde ich im Bett unter mir 3 Decken, darunter auch meine! Dreiste alte!!!

Ansonsten war der Tag bis abends unspektakulaer. Wir waren noch was Einkaufen und im Museum. Und halt auch so nochwas in der Stadt. Abends habenm wir dann festgestellt, dass unsre Milch geklaut wurde und so manche geschichten ueber das Hostel gehoert (hier werden sogar ganze Backpacks geklaut). Ausserdem haben wir noch die spaeteren Kaeufer von unserm Campingstuff getroffen. Aber der Oberhammer war, dass ich als ich in der Rezeption stand ne Freundin aus Cairns getroffen hab. Die kam grad mim Flieger an und wollte einchecken. Das verkaufen der Sachen wurde dann zur Nebensache und ich hab das dann dem Oli ueberlassen (Jeah, er hat 30 dollar erwirtschaftet). Dann hab ich mich den ganzen Abend mit Svenja (der Freundin aus Cairns) unterhalten und bin dann nochwas ins Netz.

Morgen steht dann Frementel an, eine Hafenstadt, die quasi zu Perth gehoert. Da werden wir dann auch ein Abschlussessen veranstalten. Ich hoffe der Alex kommt mit. Der hat halt heute erfahren, dass er ein Kreuz falsch gesetzt hat bei seiner Steuererklaerung und jetzt anstatt 3000 dollar zu bekommen muss er 300 zahlen. Naja, wir werden sehen.

Also, bis bald,

euer Andi

18.8.08 21:31
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung